Datenschutzrichtlinie

Grundlagen

Informationen zu dieser Datenschutzrichtlinie

DISCLAIMER: Der Inhalt in deutscher Sprache dient nur zur Information. Die offizielle, bindende Version der Datenschutzrichtlinie wurde auf Englisch verfasst.

Kahoot! hat sich dem Schutz der Privatsphäre und der Daten aller Nutzer verpflichtet und legt großen Wert darauf, ihnen die Datenverarbeitungspraktiken des Unternehmens ausführlich zu schildern. In dieser Datenschutzrichtlinie finden Sie Informationen darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Datenschutzrechte ausüben können.

Die Dienste von Kahoot! ermöglichen es Nutzern, Inhalte zu erstellen und hochzuladen, Spiele zu spielen und zu veranstalten sowie andere zur Teilnahme an einem Spiel einzuladen. Kahoot! agiert mit Blick auf personenbezogene Daten, die Nutzer selbst veröffentlichen und die wir im Namen der Nutzer unserer Plattform anderweitig erfassen und verarbeiten, als Datenverarbeiter. Diese Datenschutzrichtlinie findet in solchen Fällen keine Anwendung.

Falls bestimmte Interaktionen anderen oder zusätzlichen Datenschutzrichtlinien unterliegen, weisen wir Sie darauf hin. Einzelheiten zu den Datenverarbeitungspraktiken von Kahoot! mit Blick auf Lernende, die die Dienste für Schulen im Klassenzimmer nutzen, finden Sie in der Datenschutzrichtlinie für Lernende.

Informationen zu Kahoot!

Kahoot! ist ein globales Unternehmen, das Bildungstechnologien und Software-as-a-Service-Dienste bietet, wie die Lernplattform für den weltweiten Bildungstechnologiemarkt. Der Unternehmensfokus liegt auf der Entwicklung eines umfassenden Angebots an interaktiven Lerntools für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Privatnutzer. Die Lerninhalte auf der Kahoot!-Plattform ermöglichen es allen Nutzern, ihr volles Potenzial zu entfalten. Weitere Informationen über unsere Dienste sowie die dazugehörigen Anleitungen finden Sie in den AGBs und auf unserer Website.

2. Personenbezogene Daten, die wir verarbeiten

Ihre Interaktionen mit Kahoot!, die Einstellungen in Ihrem Kahoot!-Konto, die Produkte und Funktionen, die Sie verwenden, Ihr Standort und das jeweils geltende Recht sind maßgeblich dafür, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten. In der Regel fallen die erfassten personenbezogenen Daten in eine dieser Kategorien:

Daten, die Sie uns übergeben: Unter Umständen übergeben Sie uns bei der Kontoregistrierung und der Nutzung der Dienste, bei Kontaktaufnahmen mit unserem Kundenserviceteam, bei der Zusendung von E-Mails, bei der Integration der Dienste in andere Websites oder Dienste (z. B.wenn Sie Ihr Google-Konto mit Kahoot! verknüpfen) oder bei Kontaktaufnahmen über andere Kanäle bestimmte personenbezogene Daten. Dazu gehören:

  • Kontaktinformationen wie Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer und Berufsbezeichnung der Kontaktperson (im Fall von Unternehmen oder Bildungseinrichtungen);
  • Anmeldedaten Ihres Kontos, wie E-Mail-Adresse oder Nutzername und Passwort, die Sie bei der Kontoregistrierung eingeben müssen;
  • Daten des Kontoinhabers wie Standort, Interessen, Foto, Unternehmen/Einrichtung, Stellenbezeichnung/Position, Alter, beigetretene Kahoot!-Gruppen und mit wem Sie über die Dienste interagieren.
  • Problembehebungs- und Supportdaten, d. h. Daten, die Sie uns im Rahmen von Supportanfragen übergeben oder die wir in solchen Fällen erfassen. Dazu gehören unter Umständen Kontakt- oder Authentifizierungsinformationen, der Inhalt von Chats und anderen Nachrichten sowie Angaben zum Produkt oder Dienst, auf das bzw. den sich Ihre Anfrage bezieht, und
  • Zahlungsinformationen und sonstige finanzielle Daten, die wir bzw. unsere Zahlungsdienstanbieter zur Bereitstellung der Dienste benötigen.
  • Kommunikationsdaten. Mehrere unserer Dienste bieten Nutzern die Möglichkeit, Informationen mit anderen zu teilen. Dabei haben sie die Kontrolle darüber, was sie mit wem teilen. Wenn Sie beispielsweise angemeldet sind und bestimmte Kahoot!-Dienste nutzen, wie die Kommentarfunktion auf den Websites, teilen Sie unter Umständen Ihre personenbezogenen Daten mit uns und der Öffentlichkeit. Wir raten Ihnen dringend, personenbezogene Daten nur dann in Kommentaren oder anderweitig zu veröffentlichen, wenn es unbedingt nötig ist. Sie dürfen nicht vergessen, dass personenbezogene Daten, die Sie beispielsweise in den Kommentaren auf unserer Website veröffentlichen, für alle Internetnutzer über Suchmaschinen auffindbar sind. Kommentare in Kahoot!-Gruppen sind für die Gruppenmitglieder sichtbar, aber nicht für alle Internetnutzer. Im Fall von personenbezogenen Daten, die über Kommentare geteilt werden, fungiert Kahoot! als Datenverarbeiter.

Daten, die automatisch erfasst werden: Gemäß den anwendbaren Datenschutzgesetzen mancher Länder, darunter auch Länder innerhalb des EWR, sind diese Art von Daten ebenfalls personenbezogene Daten. Unter Dienstnutzungsdaten fallen unter anderem:

  • Browser- oder Geräteinformationen, die von Ihrem Gerät erfasst werden, wie MAC-Adresse (Media Access Control), PC-Typ (Windows oder Macintosh), Bildschirmauflösung, Name und Version des Betriebssystems, Hersteller des Geräts und Modell, Sprache, Typ und Version des Internetbrowsers sowie Name und Version des genutzten Dienstes (z. B. die App).
  • Nutzungsdaten, die bei jeder Interaktion mit dem Dienst erfasst werden. Die Daten und Uhrzeiten, an/zu denen Sie auf die Dienste zugreifen, und Ihre Aktivitäten im Browser (z. B. der genutzte Bereich des Dienstes) werden unter Umständen ebenfalls aufgezeichnet. Darüber hinaus erfassen wir Leistungsdaten wie Metriken zur Zustellbarkeit von E-Mails und anderen Nachrichten, die Sie über den Dienst versenden. Wenn Sie unsere App installiert haben, sollten Sie beachten, dass wir unter Umständen auch Informationen zur Nutzungshäufigkeit sowie andere Leistungsdaten aufzeichnen. Anhand dieser Informationen können wir den Dienst selbst sowie die darin bereitgestellten Inhalte verbessern und den Dienst analysieren.
  • Protokolldaten, also die Daten, die unsere Webserver protokollieren, wenn ein Gerät auf die Server zugreift. Die Protokolldateien enthalten Informationen zur Art des Zugriffs, einschließlich IP-Adresse des Geräts, und zu den im Dienst durchgeführten Aktivitäten (z. B. Datum/Uhrzeit des Zugriffs, Teilnahme an Kahoot!-Spielen, Ergebnisse, aufgerufene Seiten und Dateien, Suchen und andere Aktionen, wie die genutzten Funktionen). Wenn Sie Dateien in unseren Dienst hochladen, erfassen wir unter Umständen auch alle zugehörigen Metadaten und sonstigen Informationen.
  • Cookies helfen uns, Informationen wie Browserart und anonyme Traffic-Daten zu erfassen. In unserer Cookie-Richtlinie finden Sie weitere Informationen darüber, wie wir Cookies nutzen.
  • Pixel-Tags (auch als Web Beacons oder Clear GIFs bekannt) kommen unter Umständen in Verbindung mit einigen Diensten zum Einsatz, um unter anderem die Aktionen von Nutzern des Dienstes zu verfolgen, um den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und Statistiken zur Nutzung der Dienste und zur Reaktionsrate zu erstellen.
  • Analyse, d. h., dass wir Tools von Dritten wie Google Analytics nutzen, die über Cookies und ähnliche Technologien Daten über die Nutzung der Dienste erfassen und analysieren sowie Berichte zu Aktivitäten und Trends erstellen. Unter www.google.com/policies/privacy/partners/ können Sie sich über die Praktiken von Google informieren. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, laden Sie von dieser Seite https://tools.google.com/dlpage/gaoptout das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics herunter, um die Cookies zu blockieren.

Daten von anderen Quellen, die wir erfassen: Gelegentlich kann es vorkommen, dass wir von anderen Quellen (z. B. von unseren Partnern, durch Integrationen oder von anderen Dritten, denen Sie Ihre Zustimmung zur Übergabe Ihrer Daten an uns erteilt haben) personenbezogenen Daten über Sie erhalten und erfassen.

3. Nutzung personenbezogener Daten

Gegebenenfalls nutzen wir die erfassten personenbezogenen Daten womöglich für die nachfolgend aufgeführten und gesetzlich zulässigen Zwecke:

  • Bereitstellung der Dienste. Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen die Dienste und ihre Funktionen zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören der Zugriff auf das Konto, die Bearbeitung Ihrer Anfragen und der Versand von Benachrichtigungen, wenn ein Kahoot!-Spiel mit Ihnen geteilt wurde oder Sie zu einer Challenge eingeladen wurden. Wir führen diese Aktivitäten durch, um unseren vertraglichen und/oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.
  • Bereitstellung bestimmter Funktionen. In Fällen, in denen ein legitimes Geschäftsinteresse besteht, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen automatisch, um Ihnen bestimmte Funktionen der Dienste zur Verfügung zu stellen, wie das Veröffentlichen eines Kahoots, das Verfassen von Kommentaren, das Beitreten einer Gruppe oder das Abonnieren eines bestimmten Kahoot-Nutzers. Manche dieser Funktionen sind jedoch nur dann verfügbar, wenn Sie ein kostenpflichtiges Abonnement abgeschlossen haben. Wenn Sie in solchen Fällen Ihre personenbezogenen Daten löschen möchten, ist das über Ihr Konto möglich.
  • Kommunikation mit Ihnen. Eventuell müssen wir Sie wie vertraglich vorgesehen in Verbindung mit Ihrem Konto und Kundenserviceangelegenheiten kontaktieren. Dies trifft auch auf Fälle zu, die vertraglich nicht abgedeckt sind, in denen jedoch ein legitimes Geschäftsinteresse mit Blick auf die Bereitstellung unserer Dienste und die damit zusammenhängende Problembehebung besteht. Wenn Sie beispielsweise unsere App nutzen, erkundigen wir uns bei Ihnen, ob Sie Push-Benachrichtigungen zu Aktivitäten in Ihrem Konto erhalten möchten. Sie können Push-Benachrichtigungen im Betriebssystem Ihres Geräts wieder deaktivieren, wenn Sie keine mehr erhalten möchten. Basierend auf unserem legitimen Geschäftsinteresse mit Blick auf die Bereitstellung der Dienste und bestimmter Funktionen senden wir Ihnen eventuell auch Systemwarnmeldungen. Mit diesen Meldungen informieren wir Sie beispielsweise über temporäre oder permanente Änderungen am Dienst, z. B. geplante Ausfälle. Dazu gehören auch Mitteilungen zu Sicherheit und Compliance, neuen Funktionen, Versions-Updates, Releases, Missbrauchsmeldungen und Mitteilungen zu Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie.
  • Support und Dienstoptimierung. Eventuell nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten wie vertraglich vorgesehen, um Support zu bieten und die Dienste zu optimieren. Dies trifft auch auf Fälle zu, die vertraglich nicht abgedeckt sind, in denen jedoch ein legitimes Geschäftsinteresse mit Blick auf die Bereitstellung unserer Dienste und die damit zusammenhängende Optimierung besteht. Unter Umständen bedeutet das auch, dass wir Ihre Daten mit Dritten teilen, die uns dabei unterstützen, den Service, Support oder bestimmte Funktionen zur Verfügung zu stellen. Beim Teilen Ihrer personenbezogenen Daten mit Dritten achten wir darauf, dass den jeweils geltenden Datenschutzgesetzen entsprechende Schutzmaßnahmen in Kraft sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten im Abschnitt „Offenlegung personenbezogener Daten“.
  • Kauf und Zahlung. Eventuell nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten wie vertraglich vorgesehen, um die Rechnungsstellung abzuwickeln und durch Sie geschuldete Geldbeträge einzufordern. Dies trifft auch auf Fälle zu, die vertraglich nicht abgedeckt sind, in denen jedoch ein legitimes Geschäftsinteresse mit Blick auf die Bereitstellung und Durchführung unserer Dienste besteht. Dazu gehört der Versand von E-Mails, Rechnungen, Quittungen, Mahnungen und Mitteilungen bezüglich Ihrer Kreditkarte. Bei der Abwicklung von Kreditkartenzahlungen arbeiten wir mit Dritten zusammen, die zwecks der Bearbeitung von Bestellungen und Verarbeitung von Kreditkartenzahlungen die Rechnungsinformationen erfassen. Weitere Informationen zu den ergriffenen Schutzmaßnahmen finden Sie im Abschnitt „Sicherheit“.
  • Schutz vor Missbrauch des Dienstes. Eventuell nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um im gerechtfertigterweise erforderlichen Rahmen unsere Dienste vor Missbrauch zu schützen, die Rechte unserer Nutzer zu wahren, die Einhaltung der AGBs und geltenden Gesetzte zu gewährleisten und alle uns zur Verfügung stehenden Rechtsmittel zu ergreifen. Das bedeutet unter anderem, dass wir unter Umständen in regelmäßigen Intervallen die Inhalte, die die Nutzer hochladen oder veröffentlichen, mithilfe automatisierter Filter oder sonstiger Mechanismen überprüfen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Inhalte nicht gegen unsere AGBs verstoßen. Dies kommt allen Nutzern zugute, denn dadurch gebieten wir Missbrauchsversuchen Einhalt und schaffen eine vertrauenswürdige Plattform. Die Basis für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ist das legitime Geschäftsinteresse, den Dienst vor Missbrauch zu schützen.
  • Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen. Eventuell nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um behördlichen Anfragen, gerichtlichen Anordnungen, gültigen Anordnungen zur Vorlage von Beweismitteln, gültigen Vorladungen und sonstigen angemessenen Verfügungen nachzukommen. Dies erstreckt sich auch auf solche personenbezogene Daten, die Berater wie Rechtsanwälte und Buchhalter benötigen, um uns bei der Einhaltung gesetzlicher, buchhalterischer oder sicherheitsbezogener Vorgaben zu unterstützen, soweit legitime Geschäftsinteressen bestehen. Betroffen sind auch personenbezogene Daten, die bei der Verhandlung von Verfahren vor einem Gericht oder Schiedsgericht bzw. ähnlichen Verfahren erforderlich sind.
  • Verbesserung und Personalisierung des Dienstes. Eventuell nutzen wir personenbezogene Daten, um Ihnen Empfehlungen und personalisierte Funktionen anzubieten und somit ein angenehmeres, interessanteres Erlebnis für Sie zu schaffen. Das bedeutet beispielsweise, dass wir Ihnen auf den Websites basierend auf bereits gespielten Quizspielen, Ihrem Standort, Ihrem Schulbezirk oder Ihren Vorlieben bestimmte Kategorien von Kahoot!-Quizspielen zeigen. Die Basis für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ist das legitime Geschäftsinteresse, den Dienst und bestimmte Funktionen zur Verfügung zu stellen.
  • Datenanalyse. Eventuell nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Datenanalyse. Die Basis für die Nutzung zu diesem Zweck ist das legitime Geschäftsinteresse, unsere Produkte und Dienste zu verbessern. Solche Analysedaten nutzen wir beispielsweise, um Produktempfehlungen auszusprechen, Zielgruppen zu segmentieren und Demografieprognosen zu erstellen.
  • Personalisierung des Dienstes. Eventuell verarbeiten wir personenbezogene Daten zu dem Zweck, den Service sowie die präsentierten Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Die Basis dafür ist das legitime Geschäftsinteresse, Marketingaktivitäten zu betreiben und bestimmte Funktionen zur Verfügung zu stellen.
  • Marketing. Eventuell nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen Marketingmaterialien, Produktempfehlungen und nicht transaktionsbezogene Mitteilungen (z. B. E-Mails, SMS oder Push-Benachrichtigungen) zu senden. Dabei richten wir uns nach Ihren Einstellungen bezüglich Marketing und den Vorgaben in dieser Datenschutzrichtlinie. Sie erhalten von uns keinerlei schriftliche Marketingmaterialien, denen Sie nicht zugestimmt haben.
  • Berechtigung zur Teilnahme an Gewinnspielen, Wettbewerben und ähnlichen Aktionen. Eventuell bieten wir Ihnen die Gelegenheit, an Gewinnspielen, Wettbewerben und ähnlichen Aktionen teilzunehmen. Für manche dieser Aktivitäten gelten zusätzliche Regeln, in denen unter Umständen weitere Informationen darüber stehen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen und offenlegen. Die Teilnahme an diesen Aktivitäten ist nicht verpflichtend, wenn Sie sich jedoch für die Teilnahme entscheiden, ist eine fristgerechte Anmeldung erforderlich. Wir führen diese Aktivitäten durch, um unseren vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber nachzukommen.
  • Zusammengefasste und anonymisierte Daten. Eventuell nutzen wir die personenbezogenen Daten der Nutzer, um Sätze von zusammengefassten und anonymisierten Daten bezüglich der Nutzer und deren Nutzung des Dienstes zu erstellen. Basierend darauf erstellen wir unter Umständen, soweit ein legitimes Geschäftsinteresse besteht, zusammengefasste, anonymisierte Statistiken, anhand derer wir bestimmte Funktionen bereitstellen oder den Dienst bewerben und verbessern.

Wir verkaufen personenbezogene Daten nicht und senden unseren Nutzern keine Marketingmaterialien von Dritten. Im Rahmen des CCPA und des Abschnitts 12 dieser Datenschutzrichtlinie wird der Begriff „Verkauf“ als die Offenlegung personenbezogener Daten gegen Bezahlung oder andere entgeltliche Gegenleistungen definiert. Es gelten einige Ausnahmen, wie beispielsweise die Übertragung personenbezogener Daten infolge eines Zusammenschlusses, einer Insolvenz oder einer sonstigen Art der Unternehmensveräußerung, unabhängig davon, ob ganz oder teilweise.

4. Integration mit Diensten von Dritten

Eventuell nutzen wir die erfassten oder über den Dienst erhaltenen personenbezogenen Daten in unserer Rolle als Datenverwalter oder wie anderweitig in dieser Datenschutzrichtlinie vorgesehen, um Ihnen die Nutzung der freiwillig mit Ihrem Kahoot!-Konto verknüpften Integrationen und Plug-ins zu ermöglichen. Wenn Sie beispielsweise eine Integration von Google mit Ihrem Kahoot!-Konto verknüpfen möchten, bitten wir Sie um die erforderlichen Berechtigungen, um auf Google Tabellen, Google Kontakte, Google Analytics und Google Drive zuzugreifen und/oder die Inhalte herunterzuladen. Dies ist erforderlich, damit wir die Integrationen von Google Ihren Einstellungen anpassen können.

In den Diensten und auf den Websites sind Social-Media-Funktionen vorhanden, wie Plug-ins von Twitter, LinkedIn, Instagram, TikTok und Facebook. Diese Funktionen erfassen unter Umständen Ihre IP-Adresse und die Seite, die Sie auf unseren Websites besucht haben. Außerdem verwenden sie Cookies, die für die ordnungsgemäße Funktionsweise dieser Funktionen erforderlich sind. Social-Media-Funktionen und Widgets werden entweder bei Dritten oder direkt auf unserer Website gehostet. Wir sind in Social Media vertreten, unter anderem auf Facebook, Twitter und Instagram. Wenn Sie uns Informationen, Nachrichten oder Materialien über Social Media senden, tragen Sie das volle Risiko, da wir keinen Datenschutz garantieren. Die Handlungen anderer Nutzer dieser Plattformen oder die Handlungen der Plattformanbieter selbst entziehen sich unserer Kontrolle. Jegliche Interaktion mit diesen Funktionen und Plattformen unterliegt den Datenschutzrichtlinien der entsprechenden Anbieter.

5. Websites von Dritten

Auf den Websites sind Links zu den Websites anderer Anbieter vorhanden, deren Datenschutzpraktiken eventuell von unseren abweichen. Wenn Sie ihnen personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, finden die Datenschutzrichtlinien dieser Anbieter Anwendung. Daher raten wir Ihnen dringend, die Datenschutzrichtlinien aller von Ihnen besuchten Websites aufmerksam durchzulesen.

In dieser Datenschutzrichtlinie gehen wir nicht auf die Datenschutz- und Informationsmanagementpraktiken von Dritten ein und wir übernehmen keine Verantwortung dafür. Dies betrifft auch jegliche Dritte, deren Websites oder Dienste in unseren Diensten verlinkt ist. Das Vorhandensein eines Links in unserem Dienst bedeutet nicht, dass wir oder unsere Partner die verlinkte Website oder den verlinkten Dienst empfehlen.

Außerdem übernehmen wir keine Verantwortung für die Erfassung, Nutzung und Offenlegung von Daten durch andere Unternehmen oder die Sicherheitsmaßnahmen und -praktiken anderer Unternehmen, wie Facebook, Twitter, WhatsApp, Apple, Google, Microsoft oder jegliche andere App-Entwickler, App-Anbieter, Social-Media-Plattformanbieter, Betriebssystemanbieter, WLAN-Anbieter oder Gerätehersteller. Dieser Ausschluss gilt auch für personenbezogene Daten, die Sie diesen oder anderen Unternehmen übergeben.

6. Ihre Datenschutzrechte

Je nach Ihrem Wohnsitzland stehen Ihnen alle oder nur manche der nachfolgend aufgeführten Datenschutzrechte zu:

  • Auskunft. Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten.
  • Berichtigung. Sie haben das Recht, uns dazu aufzufordern, fehlerhafte personenbezogene Daten zu korrigieren.
  • Löschung (Recht auf Vergessenwerden). Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen. Wir respektieren solche Anfragen und kommen ihnen nach.
  • Einschränkung der Verarbeitung. Sie können von uns verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken.
  • Widerspruch. Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.
  • Datenübertragbarkeit. Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, generell bekannten und maschinenlesbaren Format an Sie oder an andere übergeben.
  • Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Sie haben das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde bezüglich der Erfassung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten unsererseits einzulegen. Hier finden Sie die Kontaktinformationen der Datenschutzbehörden innerhalb der EU und des EWR.
  • Recht, die Einwilligung zu widerrufen. Wenn Sie der Erfassung oder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder dem Erhalt von Marketing-E-Mails von Kahoot! zugestimmt haben, ist es jederzeit möglich, die Einwilligung zu widerrufen. Wenn Sie dieses Recht ausüben, wirkt sich das in keiner Weise auf die vor dem Widerruf durchgeführte Datenverarbeitung oder die Verarbeitung personenbezogener Daten basierend auf einer anderen Rechtsgrundlage als die Einwilligung aus.

In Bezug auf die oben aufgeführten Rechte gelten gegebenenfalls Ausnahmen und Einschränkungen. Wir können beispielsweise keine personenbezogenen Daten übergeben, wenn wir dadurch gegen unsere Geheimhaltungsverpflichtung oder gesetzliche Datenaufbewahrungsvorschriften verstoßen würden.

So können Sie Ihre Rechte ausüben.

Sie können mit Ihrem Konto verknüpfte personenbezogene Daten selbst aktualisieren und/oder löschen. Gehen Sie dafür einfach zu den Nutzereinstellungen. Wenn Sie ein anderes anwendbares Datenschutzrecht ausüben möchten, schreiben Sie uns an privacy@kahoot.com.

Sollten wir eine E-Mail von Ihnen erhalten, fordern wir Sie eventuell in Übereinstimmung mit geltendem Recht dazu auf, Ihre Identität zu verifizieren. Dies ist auch für die bestmögliche Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich.

7. Offenlegung personenbezogener Daten

In der Regel teilen wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mit Dritten außerhalb von Kahoot!, es gelten jedoch diese Ausnahmen:

  1. Partner. Unter Umständen teilen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Unternehmen der Kahoot Group, soweit ein legitimes Geschäftsinteresse besteht oder dies für die Bereitstellung von Diensten erforderlich ist, an denen eine oder mehrere Konzerngesellschaften beteiligt sind.
  2. Dienstanbieter. Gelegentlich teilen wir Ihre Daten mit unabhängigen Dienstanbietern, die in unserem Namen die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke erfüllen. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen, die sich um die Bereitstellung des Dienstes und den Support kümmern oder unsere Systeme, Dienste und sonstigen geschäftsrelevanten Funktionen schützen. Datenanalyse, Daten-Hosting, technischer Support für den Dienst, Zahlungsabwicklung und Inhaltsauslieferung sind weitere Beispiele.
  3. Werbepartner: Kahoot! arbeitet unter Umständen mit unabhängigen Werbeplattformen und Social-Media-Kanälen zusammen, um sowohl auf unseren Websites als auch auf den Websites dieser Dritten für unsere Dienste zu werben. Zu diesem Zweck teilen wir eventuell einige beschränkte personenbezogene Daten unserer Nutzer. So verwenden beispielsweise sowohl wir als auch unsere Werbepartner unter Umständen Cookies, Pixel-Tags, Web Beacons und ähnliche Technologien zur Sammlung von Informationen über Ihre Aktivitäten auf unserer und sonstigen Websites. Anhand dieser Informationen können wir Ihnen relevante Anzeigen präsentieren. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie.
  4. Öffentliche Stellen. Jedwede zuständige Strafverfolgungsbehörde, Aufsichtsbehörde, Regierungsbehörde, jedwedes zuständiges Gericht oder sonstige Stelle, deren/dessen Autorität die Offenlegung personenbezogener Daten (a) von Gesetzes wegen, (b) zwecks der Ausübung, Wahrung oder Verteidigung von gesetzlichen Rechten oder (c) zwecks des Schutzes Ihrer wesentlichen Interessen oder die einer anderen Person erforderlich macht.
  5. Ein potenzieller Käufer (und seine Vertreter oder Berater) im Fall einer Veräußerung, Fusion, Abwicklung, Umstrukturierung oder Übernahme. Sollte einer dieser Fälle eintreten, gehen unsere aus dieser Datenschutzrichtlinie erwachsenden Verpflichtungen an den Käufer über, einschließlich die Wahrung Ihres Wahl- und Auskunftsrechts. Etwaige Änderungen geben wir per E-Mail oder Beitragsveröffentlichung auf unserer Website bekannt.
  6. Jedwede andere Person, soweit Sie dazu eingewilligt haben.

Unter Umständen teilen wir zu statistischen Zwecken auch anonymisierte, zusammengefasste Informationen mit ausgewählten Dritten. Wenn wir beliebige Dritte mit der Bereitstellung von Diensten beauftragen und sie folglich für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich sind, gehen wir mit ihnen entsprechende Verträge ein. Dadurch stellen wir sicher, dass sie ein Höchstmaß an Vertraulichkeit gewährleisten und die Best Practices zum Schutz der Privatsphäre und von Daten befolgen. Wir überprüfen diese Normen und Methoden regelmäßig und führen eine Liste mit allen untergeordneten Datenverarbeitern, mit denen wir zwecks der Bereitstellung der in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Dienste zusammenarbeiten.

9. Sicherheit

Unter Berücksichtigung der mit der Verarbeitung und der Natur von personenbezogenen Daten verbundenen Risiken haben wir verschiedene angemessene technische und betriebliche Maßnahmen ergriffen, mit denen diese Daten vor Verlust, Missbrauch, unberechtigtem Zugriff, Offenlegung und Vernichtung geschützt werden. Weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website unter Sicherheit. Wenn Sie weitere Fragen zum Schutz von personenbezogenen Daten haben, schreiben Sie uns an privacy@kahoot.com.

Für die Anmeldung in einem Kahoot!-Konto sind ein Nutzername und ein Passwort erforderlich. Es ist die Aufgabe von Nutzern, ihre Anmeldedaten zu schützen, und sie dürfen sie niemals an Dritte übergeben. Im Kahoot!-Konto jedes Nutzers sind personenbezogene Daten vorhanden. Aus diesem Grund werden Passwörter gehasht, so dass sie für uns nicht lesbar sind. Das bedeutet auch, dass wir vergessene Passwörter nicht erneut zusenden können. Nutzer, die sich nicht mehr an ihr Passwort erinnern, haben die Möglichkeit, das Passwort zurückzusetzen.

10. Übermittlung in andere Länder

Wir erfassen weltweit Informationen und übertragen, verarbeiten und speichern sie unter Umständen in einem anderen Land als dem Land Ihres Wohnsitzes, je nachdem, von wo aus wir oder unsere Dienstanbieter die Dienste bereitstellen. Darunter befinden sich eventuell auch Länder, in denen die Gesetze zum Schutz von Daten und der Privatsphäre sowie sonstige Gesetze nicht so umfassend sind wie in Ihrem Wohnsitzland. Bei jeder Übermittlung von personenbezogenen Daten ergreifen wir Schutz- und auch Vorbeugemaßnahmen.

Bei globalen Übermittlungen zwischen Unternehmen der Kahoot Group oder an untergeordnete Datenverarbeiter achten wir darauf, dass der Empfänger der personenbezogenen Daten ein angemessenes Schutzniveau bietet. Dafür gehen wir entsprechende Back-to-back-Vereinbarungen mit den jeweiligen Parteien ein. Von der Europäischen Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln regeln alle globalen Übermittlungen.

Bei Kahoot! gelten strenge betriebliche und technische Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten, die auf unseren Servern und den Servern vertrauenswürdiger Dritter gespeichert sind. Der Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die wir zwecks der Bereitstellung der Dienste verarbeiten, ist beschränkt. Lediglich Personen mit entsprechenden Anmeldedaten und einem berechtigten geschäftlichen Grund können nach erfolgreicher Zwei-Faktor-Authentifizierung darauf zugreifen. Ebenfalls zugriffsberechtigt sind Verwaltungsmitarbeiter, die Ihnen im Zusammenhang mit dem Dienst Support bieten.

Wenn Sie mehr über Übermittlungen in andere Länder und unsere Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten erfahren möchten, schreiben Sie uns an privacy@kahoot.com.

11. Datenaufbewahrung

Wir bewahren personenbezogene Daten nur so lange auf, wie es für die Zwecke nötig ist, für die sie erfasst wurden. Die Aufbewahrung personenbezogener Daten erfolgt auf der Basis eines legitimen Geschäftsinteresses oder einer rechtlichen Verpflichtung. Die jeweiligen Aufbewahrungsfristen variieren je nach Datentyp. In der Regel richten wir uns bei der Fristfestlegung jedoch nach diesen Kriterien:

  • Wir haben eine rechtliche oder vertragliche Verpflichtung zur Datenaufbewahrung;
  • Notwendigkeit der Daten für die Bereitstellung des Dienstes;
  • Nutzer können die in ihrem Kahoot!-Konto vorhandenen personenbezogenen Daten anzeigen und löschen und
  • Berechtigte Annahme unserer Nutzer, dass wir die Daten so lange speichern, bis sie sie löschen oder ihr Kahoot!-Konto gesperrt oder deaktiviert wird.

Sobald es für die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kein legitimes Geschäftsinteresse mehr gibt, löschen oder anonymisieren wir die Daten. Wenn dies nicht möglich ist (z. B. im Fall von Daten, die in Backup-Archiven gespeichert sind), isolieren wir die Daten von den restlichen zu verarbeitenden Daten und bewahren sie so lange auf, bis sie gelöscht werden können.

12. Bürgerinnen und Bürger von Kalifornien

Wir verkaufen personenbezogene Daten nicht.

Der CCPA spricht Verbrauchern konkrete Rechte in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten zu. Sie können von Unternehmen, die an die Vorgaben des CCPA gebunden sind, verlangen, dass sie bestimmte Informationen über die Erfassung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten aus den vergangenen 12 Monaten preisgeben. Dies gilt eventuell auch für Nutzer, zu denen Sie eine Beziehung haben. Außerdem haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Es gibt jedoch bestimmte Ausnahmen hierzu. Wenn das Unternehmen personenbezogene Daten verkauft, haben Sie das Recht, dem Verkauf zu widersprechen. Des Weiteren haben Sie das Recht, Ihre im CCPA verankerten Rechte auszuüben, ohne deswegen diskriminiert zu werden.

Bei der Bereitstellung von Diensten für Nutzer agiert Kahoot! gemäß CCPA als Dienstanbieter. Demzufolge erfassen und sammeln wir personenbezogene Daten von Verbrauchern im Namen unserer Nutzer zum Zweck der Dienstbereitstellung. Wenn Sie Ihre im CCPA verankerten Rechte auf Auskunft und Löschung ausüben möchten, richten Sie eine entsprechende Anfrage an den Nutzer, zu dem Sie eine direkte Beziehung haben.

Die Gesetze Kaliforniens verbieten es, Nutzern, die ihre im CCPA vorgesehenen Rechte ausüben möchten, höhere Preise zu berechnen oder schlechteren Service zu bieten. Sollten wir Ihnen jemals einen finanziellen Anreiz oder eine Produktverbesserung als Gegenleistung für Ihre personenbezogenen Daten anbieten, entsprechen die daraus für Sie entstehenden Vorteile dem Wert der an uns übergebenen personenbezogenen Daten.

13. Nicht verfolgen

In Übereinstimmung mit den Gesetzen bestimmter US-Bundesstaaten sind wir verpflichtet, Verbraucher darüber zu informieren, ob wir die „Nicht verfolgen“-Einstellungen („Do Not Track“) ihres Browsers respektieren. Kahoot! hält sich an die Vorgaben dieser Datenschutzrichtlinie. Demnach überwachen wir keine DNT-Anfragen und verfolgen diese auch nicht nach.

14. Änderungen

Unter Umständen ändern wir diese Datenschutzrichtlinie gelegentlich und ohne Vorankündigung. Das Datum der letzten Überarbeitung der jeweils gültigen Version finden Sie am Seitenanfang. Alle Neuerungen und Änderungen treten sofort nach der Bekanntgabe in Kraft, die auf beliebige Weise erfolgen kann, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Veröffentlichung der aktualisierten Version der Datenschutzrichtlinie oder eines diesbezüglichen Hinweises auf den Websites. Wir raten Ihnen, die Datenschutzrichtlinie in regelmäßigen Abständen zu lesen, um über für Sie relevante Änderungen auf dem Laufenden zu bleiben.

15. Fragen und Bedenken

Wenn Sie Fragen haben, uns Kommentare zukommen lassen oder Bedenken hinsichtlich unserer Handhabung bestimmter Datenschutzangelegenheiten äußern möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an privacy@kahoot.com oder einen Brief an diese Adresse:

Kahoot! AS

Fridtjof Nansens plass 7

0160 OSLO

16. Definitionen

Die folgenden Definitionen beziehen sich auf diese Datenschutzrichtlinie:

„Partner“ bezieht sich auf ein Unternehmen, das ein anderes Unternehmen auf direkte oder indirekte Weise kontrolliert, das von diesem anderen Unternehmen kontrolliert wird oder das zusammen mit dem anderen Unternehmen die gemeinschaftliche Kontrolle über das Geschäft hat.

„App“ bezieht sich auf die Software und mobilen Anwendungen von Kahoot!

„CCPA“ bezieht sich auf den California Consumer Privacy Act von 2018 (kalifornisches Gesetz zum Schutz der Privatsphäre von Verbrauchern).

„Kontrolle“ bezieht sich auf das Eigentumsverhältnis, Stimmrecht oder ein ähnliches Interesse am Unternehmen infrage, wobei der Anteil mindestens fünfzig (50) Prozent ausmachen muss. Der Begriff „kontrolliert“ ist dementsprechend auszulegen.

„EWR“ ist die Abkürzung für Europäischer Wirtschaftsraum.

„EU“ ist die Abkürzung für Europäische Union.

„Kahoot!“ bezieht sich auf Kahoot AS, Unternehmensnummer 997 770 234, Firmensitz Fridtjof Nansens plass 7, 0160 Oslo, Norwegen.

„Personenbezogene Daten“ bezieht sich auf alle Daten, anhand derer eine Einzelperson direkt oder indirekt identifiziert werden kann. Einige Beispiele für solche Daten sind unter anderem Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Geschlecht, Beschäftigung oder sonstige demografische Merkmale.

„Datenschutzrichtlinie“ bezieht sich auf diese Datenschutzrichtlinie von Kahoot!

„Dienste für Schulen“ bezieht sich auf die Produkte von Kahoot! EDU und Kahoot! for Teachers, die für Bildungseinrichtungen und Lehrkräfte entwickelt wurden.

„Dienste“ bezieht sich auf die Dienste von Kahoot!, die auf unserer Plattform zur Verfügung stehen, einschließlich Software.

„Dienstnutzungsdaten“ bezieht sich auf Informationen, die wir automatisch erfassen, während Sie die Dienste nutzen, und auf die Daten, die im Abschnitt „Personenbezogene Daten, die wir verarbeiten“ erwähnt werden.

„AGBs“ bezieht sich auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kahoot!, die hier eingesehen werden können.

„Drittland” bezieht sich auf Länder außerhalb der EU bzw. des EWR.

„Nutzer“, „Sie“ und „Ihr/e/s“ bezieht sich auf jedwede Person oder auf jedwedes Unternehmen, die/das unsere Dienste nutzt.

„Besucher“ bezieht sich je nach Kontext auf jede Person, die eine beliebige Website oder ein beliebiges Büro von Kahoot! besucht oder bei Veranstaltungen bzw. im Rahmen von Marketing- bzw. Recruiting-Aktivitäten mit uns interagiert.